Die Schüßler-Therapie, bzw. Biochemie wie sie ihr

Begründer Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898)

nannte, basiert auf der Zufuhr von MIneralsalzen, die

Funktionen im Organismus wiederherstellen und

aufrecht erhalten.

"Mit den biochemischen Mineralsalzen, den soganannten

Lebenssalzen, werden dem Organismus fehlende oder

mangelhaft vorhandene MIneralstoffe in einer Form

zugeführt, in der sie die Körperzelle rasch, sicher und

zuverlässig aufnehmen kann." (Jo Marty)

Ein Mineralstoffmangel drückt sich nie nur im körperlichen aus, sondern immer auch in einer Schwäche der Wesens-

struktur, weswegen der Mensch als vollständig Ganzes behandelt wird. Aus diesem Grunde greift die Schüßler-

                                                                                                                                       Therapie in verschiedene Lebensbereiche ein, wie z.B.:

                                                                        -Beschleunigung von Heilungsprozessen

                                                                        -Lösen von Heilungsblockaden

                                                                        -Förderung natürlicher Abläufe, wie Stoffwechsel, Verdauung, Durchblutung, etc.

                                                                        -Besseres Ansprechen des Patienten auf homöopathische MIttel

                                                                        -Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes

                                                                        -Stärkung und Verbesserung des Immunsystems

                                                                        -Ausleitung, Ableitung, Entgiftung

                                                                        -Individuelle konstitutionelle Behandlung

                                                                         -Unterstützung psychischer Befindlichkeiten

                                                                         -Ergänzung anderer Therapieformen, wie z.B. Phytotherapie, Spagyrik, Akupunktur, etc.    

"Gesund bleiben, gesund werden kann der Mensch nur, wenn er die nötigen Mineralstoffe in der erforderlichen

Menge und im richtigen Verhältnis besitzt." (Prof. Jacob Moleschott 1822-1893)

Schüßlersalze können bei akuten und chronischen Beschwerden, als auch zur Unterstützung anderer Therapie-

formen (siehe oben)  eingesetzt werden. Außerdem eignen sie sich sehr gut für Kuren, die aus verschiedenen Kombinationen von Salzen bestehen und durch bewährte Naturheilverfahren Begleitung finden.